Catrin M. Hassa (geb. 1983) lebt und arbeitet als Autorin in Wien. Nach Teilstudien der Hispanistik, Kunstgeschichte und Psychologie, legte sie sich auf das Fach Sozialen Arbeit fest. Sie ist Mitglied der Grazer Autor*innenversammlung (GAV), veröffentlicht seit 2016 in diversen Anthologien (z.B. in: Waclavicek, Edith (Hg.) (2011): Menschen und Bibliotheken. Biblioteca poetica, Wien) und Zeitschriften (z.B. in: „Wienzeile“, 40/2003). 2013–2016 Mitwirkung bei hydrazine.at (Beiträge in „Die unfriesiertesten Philosophen aller Zeiten“, „Rekordhitze & Jahrhundertwinter – 2015 in Cartoons & Schlagzeilen“, „Wien wie es wirklich scheint“, „Schwarzbuch Farben“ – jeweils erschienen bei Holzbaum). 2014 erschien ihr erster Lyrikband „Jetzt!“, dem 2018 das Werk „in der herztaille“ folgte – beides erschienen im Löcker-Verlag. Im selben Jahr stieß sie zur Sendereihe „Radio Du Grand Mot“ des mittlerweile nach Wien expandierten Bureau du Grand Mot. Am 31. Oktober 2018 erscheint ihr (in Zusammenarbeit mit Wolfwetz entstandenes) Lyrik-Hörbuch „rendez-vous mit dem realitätsprinzip“ in der Edition Petrichor.

 

  


Catrin M. Hassa
rendez-vous mit dem realitätsprinzip (2018, Album)
Labor L’art # A018
Edition Petrichor # 3


 
Musik: Wolfwetz. Artwork: Cornerilia Kunert, „Die Physiker“, 2016